socken-sortieren-sockenclip

Socken sortieren • Ratgeber um Socken in der Wäsche zusammen zu halten.

Wer kennt das nicht? Man macht die Wäsche, alle Kleidungsstücke kommen frisch aus der Maschine und eigentlich duftet wieder alles wie neu. Doch da ist es – das Sockenchaos. Socken sortieren? Einfach nur nervig. Dabei sind von meist mehreren Personen im Haushalt verschiedenste Socken teils gleicher Farben enthalten und die Zuordnung ist das reinste Gefriemel. Andererseits ist es aber auch des öfteren der Fall, dass eine Socke wie vom Erdboden verschluckt wurde und aus der Waschmaschine wie aus Geisterhand wiedermal eine ungerade Socke zurück kommt. Dann heisst es wieder: Einzelstück in der Hoffnung aufbewahren, die andere taucht wieder auf. Es schleicht sich folglich ein latentes Misstrauensverhältnis zu seiner eigenen Waschmaschine ein – obwohl sie sonst eine der lieberen Haushaltsbeschäftigungen. Also, was tun ? Socken sortieren war noch nie meine Leidenschaft, so war das Falten von Badetüchern das höchste der Gefühle. 😉 Im folgenden zeige ich euch meine Tricks um Socken zu sortieren: Mit Sockenclip, Sockenklammern, Wäschetaschen und Wäschesäcken für die Waschmaschine.

Quick Fixes • Zusammenfassung

Tipp 1: Sockenclips

Sockstar Sockenclips funktionieren bei mir persönlich am besten. Einmal gekauft, verwende ich sie selbst seit Jahren. Für knapp 16€ hat man hier kein mühsames Zusammensuchen mehr.

Angebot
Sockstar- der Paarungshelfer - Basic Line: Family Pack
  • Sockstar - der Paarungshelfer
  • Sockenklemmen

Tipp 2: Druckknöpfe

Socken mit Druckknöpfen ist das zweite System neben den Sockenclips (z.B. Sockstar). Diese knöpft man einfach aneinander. Dazu gibt es entweder Socken mit Knopf oder man kauft dieses separat.

Tipp 3: Wäschenetz

Ein Wäschenetz ist sehr hilfreich, gerade bei sehr viel Wäsche. Dies lässt sich auch zusätzlich verwenden, da es gleichzeitig auch schonend für die Wäsche selbst wirkt. 

Angebot
Ecooe Wäschenetz 6 Stück Wäschesack PremiumWäschetasche Wäschebeutel für Waschmaschine Orange
  • Beeindruckende Haltbarkeit: Die robust Polyester-Maschen sind wiederstandsfähig gegen Abreibungen,Ausdehnungen und Korrision
  • Fein und grob Netz: Nutzen Sie die feinmaschigen Netze, für Ihre empfindliche Kleidung und die grobmaschigen Netze, für Ihre Kleidung aus robusteren Matriealien mit Verschmutzung.
  • Hochwärtiger Reißverschluß: Der Reißverschluß, mit glatter Oberfläche, ist im Wäschenetz mit einem elastischen Band verarbeitet. Bitte denken Sie daran, den Reißverschluss unter dem elastischen Band setzen, Es kann zu Schäden am Reißverschluss verhindern und Er macht kaum Geräusche oder beschädigt Ihre Wäsche oder Waschmaschine beim Waschvorgang.

 

Verzeichnis für Hilfe zum Socken sortieren

 

1. Wäschenetz, Wäschesack & Wäschetasche für alle Socken

Wenn Du eher das Problem hast, dass die Socken in der Waschmaschine verschwinden, dann empfehle ich Dir den Wäschesack oder die Wäschetaschen. Hilfreich vor allem bei vielen und kleinen Socken – also ganz klassisch beispielsweise Tennissocken. Alle Socken und Strümpfe dann in den Wäschesack stecken, das komplette Paket in die Waschmaschine packen und nach dem Waschen wieder rausziehen. Socken sortieren wird demnach deutlich einfacher, da man sie nicht zwischen den T-Shirts und Unterhosen zusammensuchen muss, sondern alle – zwar noch unsortiert – in einem Paket hat. Socken im Abflussrohr gehören damit der Vergangenheit an. Jedoch gibt es sehr viele Wäschenetze für verschiedene Bedürfnisse zu erwerben. Wie du Dein optimales Wäschenetz zum Socken sortieren findest, haben wir detailliert im Ratgeber zu Wäschenetzen beschrieben. Für die ganz schnellen unter euch aber noch die besten Produkte zusammengefasst.

Ecooe Wäschenetz: Produkttest und Empfehlung

Sehr gelungen finde ich persönlich dabei einmal das Ecooe Wäschenetz zum Socken sortieren. Im Kaufpaket enthält man insgesamt 6 Stück des Wäschesacks. Ideal also auch für mehrere Familienmitglieder. So ist es möglich, dass nicht nur das Netz für die Socken verwendet wird, dass diese nicht verloren gehen, sondern vielmehr, dass auch jedes einzelne Familienmitglied zuordenbar bleibt. Die Haltbarkeit des Ecooe Wäschenetz und Wäschetasche ist dabei sehr gut, auch nach einem Jahr sind diese noch immer sehr gut, obwohl ich damit regelmässig wasche. Klar ist auch aus Polyester-Maschen, so schnell kann da nicht viel durch Abreibungen kaputt gehen. Zudem gibt es ein feinmaschiges Netzt, für empfindliche Kleidung. Die grobmaschige Netze sind dabei eher für Kleidung mit robusteren Materialien. Socken können also definitiv auch in das grobmaschige Netz.

Bei dem Ecooe Wäschenetz ist ein hochwertiger Reisverschluss im Einsatz, der die Waschmaschine auch definitiv nicht beschädigt oder Anstoßgeräusche verursacht. Lieferumfang: Einen grobmaschigen Beutel (50 × 60 cm), einen feinmaschigen Beutel (50 × 60 cm), zwei feinmaschige Beutel (40 × 50 cm), einen feinmaschigen Beutel (30 × 40 cm), einen Wäschebeutel. Meine Kaufempfehlung in diesem Fall, kaufen kannst Du es hier für den Preis von aktuell 10,99€. 

Tenn Well Wäschebeutel: Produkttest und Empfehlung

Eine Alternative dazu sind die Tenn Well Wäschebeutel – wiederverwendbare Netzbeutel für Wäsche und v.a. auch Socken. Diese sind ebenso aus langlebigem Polyester und sehr sauber. Ein Reisverschluss ist auch hier das Schliessverfahren. Im Lieferumfang sind hier vier unterschiedliche Größen: Extra-groß: 60cm x 50cm; Groß: 50cm x 40cm; Medium: 40cm x 30cm; Klein: 30cm x 20cm und sind für einen Preis von 9,39€ aktuell hier zu ergattern.

2. Verschiedene Sockenfarben

Socken sortieren mit verschiedenen Sockenfarben ist eher eine Methode, die bei mehreren Kindern im Haushalt umzusetzen ist. Ab dem Alter von 5 oder 6 Jahren wird man sich kaum dazu überreden lassen ausschließlich blaue, grüne oder pinke Socken zu tragen. Kleinen Kindern kann man noch verkaufen, dass es sich so gehört – aber irgendwann wird es auch da zu Beschwerden kommen. Man selber tut sich das ja dann doch auch nicht an.

Und da Anzugsschuhe meistens braun oder schwarz sind, wird das mit den Sockenfarben tendenziell schwieriger. Problem an dieser Lösungen gibt es also leider genug, denn man hat noch immer das Problem – den Verlust der Socken in der Waschmaschine – nicht gänzlich gelöst. Wenn alle Socken raus kommen, tut man sich beim Socken sortieren zwar leichter und kann diese auch für die Familienmitglieder anpassen. Um einfaches Socken Sortieren zu ermöglichen empfehle ich jedoch die folgenden Tricks.

3. Paarungshelfer und Sockenclips zum Socken sortieren

Mit Sockenclips hat man das lästige Problem nach dem Waschen nicht mehr. Socken sortieren gehört der Vergangenheit an und man muss nie mehr einzelne Strümpfe aus dem Wäschekorb und dem Schrank abgleichen und zusammensuchen. So gibt es verschiedene Formen und Farben an Sockenclips und zusätzlich noch zwischen den verschiedenen Familienmitgliedern zu unterscheiden. Das ist auch persönlich mein Mittel zum Sortieren von Socken, was ich selbst verwende. Die Socken kommen bei uns einfach nach dem Waschen frisch und samt dem Clip in den Schrank. Dann werden sie verwendet und der Clip wird einfach in der Schublade oder auf der Wäschekiste abgelegt. Abends zurück, Sockenclip nehmen, wieder an den Clip heften und in den Wäschekorb legen. Geniales System wodurch Socken sortieren der Vergangenheit angehört. Selbstverständlich sind die Clips waschmaschinen- und trocknerbeständig. Wer sich noch weitere Informationen zum Thema Socken sortieren mit Paarungshelfern wünscht, findet sie in unserem Ratgeber dazu.

4. Socken sortieren mit Sockenklammern

Sockenklammern können das Sortieren von Socken deutlich vereinfachen. Sehr zu empfehlen sind hier beispielsweise die Sockenklammern von Sockstars. Mit diesen Sockenklammern kann man die Strümpfe einfach direkt in die Wäsche geben, waschen und auch direkt die Wäsche aufhängen. Das Einzige worauf man achten sollte ist, dass man die Wäscheklammern von Sockstars auch zusätzlich in einen Wäschesack oder einen Wäschebeutel tun kann.

Das Plastik kann sonst andere Wäscheteile die feiner sind, wie beispielsweise aus Seide oder ähnliches doch sehr stark angreifen. Sockenklammern sind also ein sehr hilfreiches und auch preiswertes Mittel zur Unterstützung um Socken zu sortieren. Die kurze Zeit die man aufwenden muss um die Socken vor der Wäsche zusammen zu klemmen holt man sich ganz einfach nach der Wäsche wieder zurück. So ist es auch möglich, die Socken direkt zu nehmen und wieder anzuziehen.

5. Sockenpaare beschriften mit Punktesystem

Nimm eine dauerhafte Markierung und einen kleinen Punkt auf der Unterseite der Socken Deines ältesten Kindes. Füge zwei kleine Punkte zu den Socken Deines folgenden Kindes und so weiter hinzu. So kannst Du schnell sehen, welche Socken zu welchem ​​Kind gehören. Der einzige Streitpunkt wird hier sein, welches Kind welche Farbe bekommt. Die Qual der Wahl also beim Socken Sortieren. Prinzipiell lässt sich dieses System zum Socken sortieren auch in der Innenseite und so mit bei Erwachsenen anwenden, jedoch präferiere ich tatsächlich die Sockenklammern.

6. Socken mit Druckknopf

Socken mit Druckknopf ist eine andere Möglichkeit, Socken zu sortieren. Diese Methode stellt einfach analog zu ihrem Namen Socken mit eingenähtem Druckknopf dar. Einmal per Druckknopf zusammen geclipst, bleiben die Paare beim Waschen unzertrennlich. Am bekanntesten ist hier der Druckknopf von Snap Sock.

Als der Gründer nur eine schwarze und eine blaue Socke übrig hatte, suchte er nach einer Lösung um Socken zu sortieren. Geboren war Snap Sock – ein Druckknopf der dauerhaft an die Socken befestigt wird und beim Tragen nicht stört. Die Erfindung stammt dabei aus dem schwäbischen Reutlingen. Mittlerweile gibt es logischerweise auch Nachahmer der Socken mit Druckknopf, Snap Sock ist jedoch das Original. Ich selbst bin sehr zufrieden mit den Socken mit Druckknopf – auch wenn sie etwas teurer sind als normale Socken. Der Vorteil liegt einfach auf der Hand: Man trägt die Socken mit Knöpfen die direkt einfach nicht auffallen. Wäscht man diese, benötigt man keinen Wäschesack, Wäscheclips, Wäscheklammer oder Paarungshelfer zum Socken Sortieren. Vielmehr reicht es, die beiden Socken zu verbinden und direkt in die Wäsche zu geben. Sehr angenehmer Komfort und es gehen deutlich weniger Socken verloren.

7. Socken sortieren mit Knoten

Eine weitere Möglichkeit ist, die Paare ineinander zu stopfen oder zu verknoten. Allerdings glaube ich nicht, dass die Socken so besonders sauber werden. Dies wird auch der springende Punkt dieser Methode sein. Was hilft es schon, wenn man die Socken zwar nicht verliert oder schon richtig sortiert aus der Waschmaschine kommen, dafür aber nicht sauber sind? Gar nichts. Deshalb gibt es alsVerbesserung dieser Methode noch meinen persönlichen Trick zum Socken Sortieren. Und Zwar mit dem Haargummi. Hier kann man jedes x-beliebige Haargummi nehmen, ich empfehle jedoch die günstigsten zu holen, im Haar tragen wird man die sowieso nicht.

8. Socken sortieren mit Haargummi

Socken sortieren mit dem Haargummi ist auch recht einfach. Der Trick ist dabei ähnlich zum einfachen Knoten, jedoch werden hier die Socken sauberer. Ist das Haargummi aber an der falschen Stelle der Socken befestigt, so kann es auch hier passieren dass diese nicht so recht sauber werden. Also lieber Socken sortieren mit anderen Mitteln. Vor allem liegt wohl der Problempunkt bei der einen Hälfte der Gesellschaft: Männer. Diese haben im Zweifel nicht unendlich viele Haargummis in allen Ecken der Wohnungen zur Verfügung um Socken zu sortieren.

9. Den Korb des guten Willens im Waschraum behalten

Es gibt keinen Sinn, einer einsame Socke seine fehlende Hälfte wegzunehmen. Also, bewahre die eine Hälfte in der Waschküche immer auf, so dass Du in der Lage bist, schnell zu agieren wenn die bessere Hälfte auftaucht! Dazu eignet sich ein klassischer Wäschekorb – der in Zukunft auch sehr klein bleiben darf, da wir mit den vorgestellten Methoden ja erhoffen, die Socken zuverlässig zu sortieren.

Ich persönlich legte – auch wenn ich meistens keine Hoffnung mehr hatte, dass die Socken sich nochmals finden – alle in einen Korb. Und wartete und wartete. Nach etwa einem halben Jahr habe ich die Socken dann meistens auch weggeworfen – bis ich eben Paarungshelfer und Sockenclips verwende und zum Teil auch direkt Socken mit Druckknopf besitze. Viel Spaß beim Socken sortieren, auf dass die Waschmaschine keine Socken mehr frisst 😉

10.Bester Weg zum Socken Sortieren

Ich empfehle als Mittel zur Wahl zum Socken Sortieren zum einen Paarungshelfer für alle möglichen Socken. Für einfarbige Socken, gerade im Business Bereich für die Arbeit würde ich auch teilweise Socken mit Druckknopf kaufen. Ein Wäschenetz als Backup kann nie schade, da empfiehlt sich zur Schonung der Wäsche grundsätzlich sowieso, die Wäsche reinzugeben. Haargummis sind gerade für Frauen eventuell noch der spontane Trick zum Socken sortieren, bei den alleinstehenden Herren unter euch jedoch weniger das Mittel zu Wahl. Socken sortieren durch einen Knoten empfehle ich nicht – da lieber sauber und danach die Socken sortieren und einfach bis zur nächsten Wäsche auf die Tipps und Tricks zum Socken Sortieren zurückgreifen.

Fazit: Kombination als Empfehlung!

Die ultimative Kombination ist für mich der Sock Star Paarungshelfer und ein passendes Wäschenetz um die übrigen Kleidungsstücke nicht zu beschädigen.

Mit diesen Tricks hoffe ich euch beim Socken sortieren wichtige Informationen geliefert zu haben.